[Rezension] Juli im Winter

Aktualisiert: 23. Dez 2019


Diese Geschichte geht unter die Haut!


Hallo, meine Lieben. :)

Schön, dass ihr hier seid! :D


Heute gibt es mal wieder eine Rezension + Buchempfehlung von mir!

Ich habe das Buch erst gestern Abend beendet und es hat mich echt geflasht! A. L. Kahnau verdient mit ihrem Buch "Juli im Winter" wirklich mehr Aufmerksamkeit! Deswegen hoffe ich, viele von euch überzeugen zu können. :)


Viel Spaß! :D






Eckdaten


Autor: Anna-Lena Kahnau


Taschenbuch: 9,99 Euro


eBook: 2,99 Euro


Seitenanzahl: 280 Seiten


Verlag: Books on Demand (Selfpublisher)


Genre: Jugendroman








Inhaltsangabe


"Du bist deines eigenen Glückes Schmied." In diesem Glauben wurde Juli großgezogen und dementsprechend selbstbewusst geht sie durch die Welt. Juli ist klug, charmant und beliebt. Als eine neue Mitschülerin in ihre Klasse kommt, ahnt sie nicht, dass diese ihr sehr bald zeigen wird, wie falsch sie lag. Julis Leben gleicht plötzlich einem Sturzflug, dessen Ausgang ungewiss ist.


Zitat aus dem Buch


"Ich bin echt gespannt, wie sie so ist. Was meinst du, warum sie gemobbt wurde?" "Warum?", wiederhole ich und ziehe eine Augenbraue hoch. "Es gibt keinen Grund für Mobbing."

Wie ich's fand


Mir wurde dieses Buch empfohlen und deswegen habe ich es einfach mal ausprobiert. Ich kam schnell in die Geschichte rein. Der Prolog deutet schon ein kleines bisschen auf die Thematik in dem Buch hin: Mobbing.

Am Anfang der Geschichte bekommt man Juli und das Internat, auf das sie geht, vorgestellt. Sowohl sie, als auch die Schüler und Lehrer dort wirken freundlich und die Atmosphäre ist à la Friede-Freude-alles-super und ich habe mich irgendwie auch gleich dort wohlgefühlt. Der Gedanke daran, dass dieser Frieden bald zerstört werden könnte, erschien mir abwegig.


Juli ist ein herzensguter Mensch. Sie hat schon einiges durchgemacht für ihr junges Alter, aber sie ist freundlich, schreibt gute Noten und ist in Sport eine Expertin. Außerdem hat sie eine beste Freundin im Internat und auch viele gute Freunde, die schon eine regelrechte Clique bilden - im positiven Sinne.

Ich glaube, jeder Leser kann bestätigen, dass die Autorin ultra begabt ist: Die Charaktere kommen einem sofort so vertraut vor und die Atmosphäre am Anfang war echt schön. Die Autorin schreibt sehr lebendig; es fühlt sich an, als sei man mitten im Geschehen. Ich habe ehrlich gesagt erst mal damit gerechnet, dass dies einfach eine ganz schöne Geschichte für Zwischendurch ist.

Allerdings habe ich mich da definitiv getäuscht! Denn Mobbing spielt in diesem Buch eine sehr große Rolle. An dieser Stelle möchte ich also auch anmerken, dass man sich darauf ggf. einstellen sollte. Ich habe eine sehr ähnliche Situation, die sich auch über längerer Zeit gezogen hat, erlebt und an manchen Stellen gab es mir einen Stich. Somit konnte ich mich umso besser in die Protagonistin hineinversetzen. Ich habe weinen müssen und gehasst. Ich habe über das Warum nachgedacht. Warum tut man einer anderen Person so weh´? Ich kann Ungerechtigkeiten nicht ertragen . . . Eine gewisse Trigger-Gefahr besteht hier also schon. Für mich persönlich war es aber erträglich. Ich finde es auch irgendwie gut, wenn man sich mit seinen alten Wunden beschäftigt.


Ich habe ja gerade schon gesagt, dass die Autorin unglaublich begabt ist. Ich kann sie nur von ganzem Herzen loben und ich bin wirklich froh, dass ich diese Geschichte von ihr lesen durfte. Ich freue mich auf die anderen Bücher von ihr. Diese Autorin könnte eine neue Lieblings-Schreiberin von mir werden!

In dieser Geschichte hier ist es ihr faszinierend gut gelungen, die kleinen Schritte zu der großen Katastrophe darzustellen. Der Roman ist einfach so realistisch. Er geht definitiv unter die Haut.


Das Einzige, was ein kleines Manko für mich war, ist, dass mir das Ende ein bisschen zu abrupt kam. Das war schade. Zwar gab es im Epilog ein paar Aufklärungen, aber kleinere Fragen zu den Nebencharakteren hatte ich danach immer noch. Schön fand ich aber, dass die Autorin nach dem Ende noch eine Anmerkung zum Thema Mobbing geschrieben hat. (Ich finde nur schade, dass diese im Hörbuch weggelassen wurde.)


An der Stelle möchte ich noch kurz erwähnen, dass ich das Cover zwar auch schon vor dem Lesen schön fand, es nach dem Lesen aber noch mal mit anderen Augen sah. Jede Sache, jedes Detail auf dem Cover spiegelt etwas von der Geschichte wieder und das ist so herzzerreißend schön gemacht. :)


"Juli im Winter" ist auf jeden Fall eine absolute Empfehlung von mir und hat das Potenzial zum Lieblingsbuch! :))


Trotz den kleinen Mängeln bezüglich des Endes vergebe ich 5/5 Blümchen, da die Geschichte an sich absolut perfekt ist und mich das Buch total begeistern konnte.

Fazit


Dies ist ein grandioses Buch über Mobbing, was ja ein schlimmes (teilweise Tabu-)Thema ist. Außerdem ist die Geschichte wie gesagt total lebendig und spannend geschrieben, sodass das Buch einen schnell nicht mehr loslässt. Ich fand alles so realistisch und gut gelungen - die langsame, aber stetige Entwicklung, die Gedankengänge und das Misstrauen von Juli.

Es war einfach ein total schönes Leseerlebnis.

"Juli im Winter" hat alles zu bieten, was ein super tolles Buch braucht: Witz, Unterhaltung, Spannung, Tiefgang, Gefühle und die Lebendigkeit, die einen dazu bringt, mitzufühlen und mitzufiebern.

Grandios! =)


Trotz den kleinen Mängeln bezüglich des Endes vergebe ich 5/5 Blümchen, da die Geschichte an sich absolut perfekt ist und mich das Buch total begeistern konnte.


Über die Autorin


A.L. Kahnau (geboren 1987 im Siegerland) lässt ihre Protagonisten nicht irgendwo herumspazieren. Nein, sie leben in deiner Nachbarschaft. Sie könnten dein Nachbar sein, deine Tochter oder auch dein bester Freund. Trotzdem bleiben A.L. Kahnaus Geschichten vom Beginn bis zum Ende spannend, gefühlvoll und vor allem authentisch. Um mehr über die Autorin zu erfahren, klicke hier.


Gut zu wissen


Das Hörbuch kann ich nur empfehlen. Marlene Rauch hat dieses Buch wirklich wunderbar vertont! :))


Anna-Lena Kahnau hat schon viele Jugendromane geschrieben; darunter sowohl New Adult als auch Endzeit-Romane, also Dystopien.

"Juli im Winter" war das erste Buch, das ich von der Autorin gelesen habe, aber ich werde definitiv noch einige weitere Romane von ihr lesen. Mit diesem Buch wurde ich von A. L. Kahnau absolut überzeugt!



Danke, dass du dir meine Buchempfehlung durchgelesen hast! :D

Ich freue mich, wenn ich dich dazu animieren konnte, dir das Buch näher anzusehen.


Bis zum nächsten Mal, du Tagträumer!❤ :))


#alkahnau #annalenakahnau #juliimwinter #buchempfehlung #mobbing #lebendig #perfekt

16 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now