[Rezension] Nachtblumen

Aktualisiert: 4. Mai 2019


**Eine stille & berührende Geschichte**


Hallo, meine Lieben. :)


Heute gibt es eine Rezension zu einem Buch, das jetzt schon ewig auf meinem SuB war und ich nun endlich gelesen habe.


Viel Spaß! :D


Anmerkung: Wie bei allen Rezensionen auf meinem Blog gilt: Wenn du mehr zu dem Buch erfahren willst, klick einfach auf das Cover; dann wirst du zum entsprechenden Amazon Link weitergeleitet.

Oder du gehst auf die Website des Verlags oder fragst nach den Büchern in einem Buchladen deiner Nähe. :)



Autor: Carina Bartsch


Taschenbuch: 9,99 Euro


eBook: 3,99 Euro


Seitenanzahl: 544 Seiten


Verlag: Rowohlt


Genre: Roman




Inhaltsangabe


Auf jede Nacht folgt ein Tag Das Leben könnte so einfach sein. Wäre es manchmal nicht so verdammt schwer. Jana schläft am liebsten unter dem Bett. Collin friert gerne. Jana wünscht sich vertraute Menschen um sich herum. Collin möchte mit anderen Leuten nichts zu tun haben. Auf Sylt begegnen sich die beiden in einem Wohnprojekt und leben für die nächsten zwei Jahre Zimmer an Zimmer. Da ist eine Mauer, die sie trennt. Und eine Tür, die sie verbindet. Nach den Bestsellern "Kirschroter Sommer" und "Türkisgrüner Winter" erzählt Carina Bartsch hier eine sehr berührende Liebesgeschichte zwischen zwei Außenseitern: gefühlvoll, authentisch, atmosphärisch.


Zitat aus dem Buch


Stille breitete sich zwischen uns aus, als wäre sie unser treuer Begleiter. Collin und ich waren nie allein, sie war immer dabei.


Wie ich's fand


Vorab möchte ich schon mal klar stellen, dass jemand, der hier ein actionreiches, spannungsgeladenes und vor allem kitschige Liebesgeschichte erwartet, hier enttäuscht sein wird.

Dennoch hat mich dieser Roman auf jeden Fall überzeugt.

Der Start in das Buch viel mir ein bisschen schwer. Aber nach den ersten 20-30 Seiten wurde es schon besser. Zwar war das Buch eigentlich durchgehend eher ruhig, aber es hat mir Spaß gemacht, es zu lesen. Allein, weil ich die einzigartigen und liebevoll ausgearbeiteten Charaktere nach und nach immer mehr ins Herz schloss, aber auch, weil ich einige Aspekte in diesem Buch so interessant und gut fand.


Denn ich möchte Psychotherapeutin werden. Und Psychotherapie spielt eine entscheidende Rolle in der ganzen Geschichte, allein, was die Charakterentwicklung betrifft. (Außerdem ist die Psychotherapeutin einer meiner absoluten Lieblings-Nebenchraktere. ;) ) Dieser psychologische Aspekt in der Geschichte hat es mir also sehr angetan und das fand ich schon mal besonders und interessant.


Der Schreibstil von Carina Bartsch ist auch ein eher ruhiger Schreibstil. Ich finde, das Buch hat auch generell schon seine Längen, aber für mich war es absolut in Ordnung. Denn es war manchmal langatmig, aber nie wirklich langweilig. Zumindest empfand ich das so. Das Buch hat eine schöne Atmosphäre. Dies ist eine schöne Lektüre für den Urlaub. Die letzten 100 Seiten haben außerdem noch mal so einiges raus gehauen und da konnte ich das Buch auch absolut nicht mehr aus der Hand nehmen . . . also hallelujah. XD


Carina Bartsch hat es hier für mich geschafft, in diese ruhige Atmosphäre und eher stillere Geschichte eine enorme Emotionalität zu packen. Diese ist geschickt zwischen den Zeilen versteckt, aber ich habe hier (vor allem auf den letzten 100 Seiten) auf jeden Fall ein paar Tränen in den Augen gehabt.

Die Autorin hat irgendwie so viel ausgesprochen, was ich mir so oft auch schon bei mir gedacht habe. Bin ich langweilig, nur weil ich nicht oberflächlich bin? Bin ich schwach? Bin ich komisch, wenn ich unter dem Bett schlafe?

Okay, letzteres war dann am Ende doch wirklich eher ein Tick von Jana, unserer Protagonistin und Ich-Erzählerin in dieser Geschichte. ;) XD

Ich finde es nebenbei bemerkt, natürlich ein bisschen lustig, dass jene Protagonistin meinen Vornamen trägt.

Jedenfalls wollte ich sagen, dass ich zwar auch in vielen Dingen anders bin als sie, mich aber auch oft sehr gut mit ihr identifizieren konnte.


Das Setting mochte ich auch super gerne. Die Insel Sylt fühlt sich nun an wie ein zweites Zuhause, obwohl ich noch nie dort war. Wie ich bereits schon erwähnte: Die Charaktere, der Ort und einfach die gesamte Geschichte habe ich in mein Herz geschlossen. Es ist einfach so lebendig. Ich bin happy, dass ich sie nun endlich von meinem SuB befreit habe und noch glücklicher bin ich damit, dass ich die Dilogie von der Autorin noch ungelesen in meinem Regal stehen habe. Darauf freue ich mich jetzt schon seeehr. =)


Die Liebesgeschichte habe ich deswegen natürlich ebenfalls in mein Herz geschlossen bzw. ist diese sogar ein wesentlicher Grund, warum ich die Geschichte mag. Denn diese Lovestory ist absolut besonders. Ich habe noch nie eine derartige Liebesgeschichte erlebt. Das liegt im Wesentlichen an den beiden Liebenden. Collin und Jana sind zwei außergewöhnliche Charaktere, deren Konstellation der Geschichte auch zum Großteil ihre Emotionalität verleiht. Die Liebesgeschichte entwickelt sich sehr langsam, was ich zwar rational gesehen passend finde, aber an sich auch ein bisschen blöd, weil ich letztendlich gerne mehr von den beiden gesehen habe und das Buch davor nicht ganz so super für mich war. :))


An der Stelle will ich dann auch noch mal kurz erwähnen, dass ich die Charakterentwicklung von Jana super super toll fand. Man hat diesen Unterschied einfach ganz deutlich gemerkt und ich finde die Message hinter dieser Wandlung auch sehr schön bzw. das, was Jana im Laufe der Geschichte erkannt, gelernt und verwirklicht hat. =)


Fazit


"Nachtblumen" von Carina Bartsch ist eine ganz außergewöhnliche Geschichte mit einer wahrhaft einzigartigen Lovestory. Diese Geschichte ist nicht kitschig, klischeehaft oder überzogen, sondern realistisch, lebendig und vor allem sehr emotional - finde ich trotz der eher ruhigen Art, in der die Geschichte erzählt wurde.

Mir hat es sehr gut gefallen und wenn Carina Bartsch neue Bücher veröffentlicht, würde ich diese auch lesen. :))


Ich vergebe 4/5 Sternen (weil mir die zweite Hälfte des Buches noch mal besser gefallen hat, als die erste).


Über die Autorin


Carina Bartsch wurde 1985 in Erlangen geboren und lebt heute in Bamberg. Sie brach die Realschule ab, schmiss die Wirtschaftsschule und dann eine Lehre. Erst nach diversen Kleinjobs fand sie mit Anfang zwanzig ihre wahre Bestimmung: das Schreiben. Mit ersten Kurzgeschichten gewann sie mehrere Schreibwettbewerbe. Dann veröffentlichte sie 2011 ihr Romandebüt: "Kirschroter Sommer" & "Türkisgrüner Winter" avancierten zum Bestseller und machten Carina Bartsch zu einer der modernsten, erfolgreichsten deutschen Liebesromanautorinnen.

Nach längerer Schreibphase meldet sich die Autorin 2017 mit ihrem neuen Roman "Nachtblumen" zurück und erzählt eine tiefgründige und gefühlsintensive Liebesgeschichte zwischen zwei Außenseitern.


Gut zu wissen


IHR SOLLTET ALLE DIESES BUCH LESEN! XD (Eigentlich gibt es nichts weiter zu wissen.)



Das war es jetzt auch mit meiner Rezension für heute. :))


Übrigens fand ich es auch schade, dass ich mich jetzt erst wieder nach ner Woche gemeldet habe, aber der Schulstress war leider einfach zu hoch, sodass ich nicht allzu viel zum Lesen gekommen bin. :)

Allerdings habe ich ja seit Neuestem einen Instagram Account, falls ihr das noch nicht gesehen habe. Da gibt es auch immer News zu neuen Rezis auf meinem Blog, neuen Buchverfilmungen oder ähnlichem. Schaut gerne vorbei. ;)


Hab euch lieb, meine Lieben.

Bis zum nächsten Mal, ihr Tagträumer!❤ :D


#lovestory #romantic #liebesgeschichte #roman #carinabartsch #rezension #rezi #nachtblumen #emotional #rowohlt #rowohltverlag #büchertratsch #buechertratsch

0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now