[Reihenvorstellung] Mein Herz zwischen den Zeilen + Liebe ohne Punkt und Komma

Aktualisiert: 4. Mai 2019


**Märchenhaft**


Hallo, meine Lieben. :)


Heute gibt es mal wieder eine Rezension von mir.

Ich erzähle euch von meinen Eindrücken zu der Dilogie "Mein Herz zwischen den Zeilen (1)/Liebe ohne Punkt und Komma (2)", geschrieben von Jodi Picoult und ihrer Tochter Samantha van Leer. :-)


Viel Spaß! =)


Anmerkung: Wie bei allen Rezensionen auf meinem Blog gilt: Wenn du mehr zu dem Buch erfahren willst, klick einfach auf das Cover; dann wirst du zum entsprechenden Amazon Link weitergeleitet.

Oder du fragst nach den Büchern in einem Buchladen deiner Nähe. :)



Autoren: Jodie Picoult und Samantha van Leer


Hardcover: gebraucht ab 2,24 Euro


Broschiert: 10,00 Euro


eBook: 8,99 Euro


Seitenanzahl: 288 Seiten


Verlag: Boje (Hardcover), Baumhaus (Broschiert)


Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12-15 Jahre


Genre: Jugendroman, Märchen, Liebesgeschichte




Inhaltsangabe


»Hilf mir!« Delilah kann es kaum fassen, als sie diese Nachricht in ihrem Lieblingsbuch findet. Oliver, der Held der Geschichte, hat diese Worte extra für sie in den Felsen geritzt. Zuerst hält sie sich für verrückt, doch schnell stellen Delilah und Oliver fest, dass sie über die Grenzen der Buchseiten hinweg miteinander sprechen können. Und damit nicht genug: Oliver vertraut Delilah an, dass er raus möchte aus seiner Buchwelt: Das echte Leben interessiert ihn! Und sowieso findet er Delilah süß und würde sie zu gerne küssen ... Und Delilah? Die hat sich schon längst in Oliver verguckt und ist begeistert von der Idee, ihn aus seiner Geschichte herauszuholen. Aber wie sollen sie es schaffen, die Grenzen zwischen ihren Welten zu überwinden?


Zitat aus dem Buch


War das alles, was man brauchte, um mutig zu sein? Das Wissen, dass jemand an einen glaubt?



Autoren: Jodie Picoult und Samantha van Leer


Hardcover: 16,99 Euro


eBook: 12,99 Euro


Seitenanzahl: 336 Seiten


Verlag: Boje (Hardcover)


Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12-15 Jahre


Genre: Jugendroman, Märchen, Liebesgeschichte







Wie ich's fand


Ich habe noch nie etwas von Jodi Picoult gelesen, werde mir jetzt aber vielleicht mal die ein oder andere Geschichte von ihr anschauen. Sie ist ja eine sehr beliebte Autorin.

Diese Dilogie hatte sie zusammen mit ihrer Tochter Samantha van Leer geschrieben. Um die Bücher wird sich ja gestritten. Einige finden es fantastisch, einzigartig und traumhaft, andere behaupten, es sei kindisch, langweilig und unlogisch.

Ich bin mit der Erwartung an die Geschichte gegangen, dass es etwas Nettes/Süßes für Zwischendurch ist.


Die Geschichte wird im ersten Teil abwechselnd aus der Sicht von Delilah und Oliver, dem Märchenprinzen aus ihrem Lieblingsbuch, erzählt. Hin und wieder haben wir dann einen Abschnitt, in dem die Geschichte von jenem Lieblingsbuch erzählt wird. Es ist eine schöne Konstellation, auch wenn die Geschichte von dem Märchen ein bisschen die Spannung von der eigentlichen Geschichte unterbrochen hat. Was das angeht, muss ich mich den Kritikern anschließen.


Dennoch finde ich die Idee von der Geschichte total toll und es eigentlich auch verwunderlich, warum sie bisher nicht öfter umgesetzt wurde. Ich meine, welches Mädchen träumt nicht davon, dass der gut aussehende Held aus ihrem Lieblingsbuch lebendig wird? =) ;)

Vielleicht wurde so eine Geschichte so selten geschrieben, weil die Umsetzung gar nicht so leicht zu bewerkstelligen ist.

Und da die Umsetzung meiner Meinung nach eben kein Zuckerschlecken ist, finde ich, dass es den beiden Autorinnen hier sehr gut gelungen ist!


Der erste Band war süß und märchenhaft; schön, um sich mal kurz in eine andere Welt zu träumen. Er hat mich aber nicht begeistern können. Mir hätte ein bisschen mehr Tiefsinigkeit, sowohl bei den Charakteren, als auch bei der Geschichte selbst gut gefallen.

Der Auftakt konnte mich trotzdem soweit überzeugen, dass ich den zweiten Teil gleich im Anschluss gelesen habe.


Für den ersten Teil gab es von mir 3,5/5 Blümchen.


Der zweite Teil "Liebe ohne Punkt und Komma" hat mir dann noch besser gefallen. Da war mehr Tiefsinn, auch ein bisschen mehr Logik, zumindest hat es sich für mich noch mal echter und realistischer - aber zugleich natürlich auch immer noch verträumt - angefühlt.

Mit dem Ende war ich nicht zu 100% zufrieden, es war bei mir aber auch im 90-er%-Bereich.

Für den zweiten Teil vergebe ich 4/5 Blümchen. :))


Fazit


Alles in allem hat es mir Spaß gemacht, die Bücher zu lesen (bzw. zu hören).

Es ist schon eine schöne Geschichte, die mir gut gefallen hat und die ich durchaus weiterempfehlen würde, wenn auch tendenziell jüngeren Lesern. Es ist zum größeren Teil nämlich schon eher eine banalere, märchenhafte Geschichte. Mir als 14-Jährige, die durchaus ganz viele ernstere Geschichten liest, hat es aber auch gut gefallen. Ich werde die Charakter und ihre Geschichten, glaube ich, nicht so schnell vergessen. :)


Über die Autorinnen


Jodi Picoult hat bereits zahlreiche Romane veröffentlicht und gehört heute zu den erfolgreichsten amerikanischen Erzählerinnen weltweit. 2003 wurde sie für ihre Werke mit dem National England Book Award ausgezeichnet, alle ihre letzten Romane standen in den USA auf Platz 1 der Bestsellerliste. Sie lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Hanover, New Hampshire. 967 auf Long Island, lebt nach ihrem Studium in Princeton und Harvard zusammen mit ihrem Mann und drei Kindern in Hanover, New Hampshire.

Samantha von Leer ist die Tochter von Jodi Picoult, sie geht noch auf die Highschool. Die Idee zu Mein Herz zwischen den Zeilen kam ihr eines Tages im Unterricht. Sie erzählte sofort ihrer Mutter davon, die so begeistert war, dass die beiden daraufhin ihren ersten gemeinsamen Roman schrieben. In ihrer Freizeit spielt Samantha Softball, singt und spielt in Musicals. Außerdem liebt sie es, mit ihren drei Hunden zu spielen. Nach einem von ihnen, Oliver, wurde der Held dieser Geschichte benannt.


Gut zu wissen


Samantha von Leer ist die Tochter von Jodi Picoult, sie geht noch auf die Highschool. Die Idee zu Mein Herz zwischen den Zeilen kam ihr eines Tages im Unterricht. Sie erzählte sofort ihrer Mutter davon, die so begeistert war, dass die beiden daraufhin ihren ersten gemeinsamen Roman schrieben.


Ich habe die Bücher als Hörbuch gehört. Sie wurden sehr schön vertont, die Stimmen waren gut und haben zu den Charakteren gepasst.

Ich habe aber ein paar Bilder von der Printausgabe gesehen. Die lohnt sich auf jeden Fall, denn da sind viele Bilder zum Märchenbuch drin, welche, liebevoll gestaltet, die Geschichte verkörpern und ausschmücken. :))



Das war's mit meiner Rezi zu "Mein Herz zwischen den Zeilen/Liebe ohne Punkt und Komma".

Ich hoffe, es hat euch gefallen.

Was ist DEINE Meinung zu den Büchern? Schreib es mir unten in die Kommentare! :D


Bis zum nächsten Mal, du Tagträumer!❤


#meinherzzwischendenzeilen #liebeohnepunktundkomma #märchen #märchenbuch #samanthavanleer #jodipicoult #liebesgeschichte #jugendroman #jugendbuch #kinderbuch #träumen

14 Ansichten1 Kommentar
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now