[Rezension] Crescent City 1

Magie, Musik - und tödliche Gefahren


Hallo, ihr Lieben. :)

Diejenigen von euch, die mich schon länger verfolgen und vor allem jene unter euch, die mich in den letzten Wochen auf Instagram verfolgt haben, wissen: Ich bin ein riesiger Fan von Sarah J. Maas. Sie ist wirklich mit großem Abstand meine absolute Lieblingsautorin und ihre bisherigen Bücher, also die Throne of Glass und die Das Reich der sieben Höfe Reihe sind somit meine absoluten Lieblingsbücher. Ich vergöttere diese Frau!❤ =)


Website der Autorin


Viel Spaß! :D


"Liebe macht alles möglich."

~Crescent City 1


Dieses Buch ist


➳bombastisch

➳spektakulär


➳ein absolutes Highlight



Eckdaten


Autorin: Sarah J. Maas

Hardcover: 22,00 Euro

eBook: 16,99 Euro


Seitenanzahl: 926 Seiten

Verlag: dtv


Genre: Urban Fantasy



Inhaltsangabe


Die junge Bryce Quinlan, Halb-Fae und Halb-Mensch, genießt jedes Vergnügen, das Crescent Citys Nächte zu bieten haben. Doch dann wird ihre beste Freundin Danika von einem Dämon brutal ermordet – und für Bryce bricht die ganze Welt zusammen.

Als der Dämon zwei Jahre später erneut zuschlägt, wird Bryce gegen ihren Willen in die Ermittlungen hineingezogen und muss mit Hunt Athalar zusammenarbeiten. Einem Engel, der als gewissenloser Auftragsmörder berüchtigt ist, – und mit dem sich Bryce auf ein Spiel mit dem Feuer einlässt.

Während die beiden der Spur des Dämons tief in die Unterwelt der Stadt folgen, entdecken sie eine bösartige Macht, die ganz Crescent City in Schutt und Asche legen könnte . . .


Meine Meinung


Ich habe einige eher enttäuschte Meinungen von Sarah J. Maas Fans zu dem Buch gehört. Dementsprechend haben sich meine Erwartungen erst mal ein wenig gesenkt. Und nun haben sich meine ursprünglichen Erwartungen, dass mir das Buch sehr gut gefallen würde übertroffen!

Ich kann die viele Kritik an diesem Buch wirklich überhaupt nicht nachvollziehen! Ja, das Buch ist anders als die bisherigen Reihen der Autorin - und gerade das macht es so unglaublich gut. Wollt ihr immer dasselbe lesen? Ich denke, es ist lobenswert, wenn eine Autorin ihre üblichen Muster ein wenig verlässt und finde, dass sie sich mit diesem Reihenauftakt selbst übertroffen hat! =)

Ja, der Weltenaufbau und die vielen Begriffe durch zahlreiche Orte und Wesen, kann insbesondere am Anfang kurz überfordernd sein. Aber ich finde das bei guter Fantasy normal und sogar positiv. Gerade hier ist die Idee der Welt, der Regierungen und der Wesen mal was ganz anderes - ausgeklügelt und genial! Die Geschichte spielt nämlich irgendwann nach dem Jahre 15.000, was eine vollkommen abgefahrene Zahl ist, da das ungefähr 13.000 Jahre in der Zukunft liegt. Crescent City spielt in Midgard, also auf unserer Erde. Allerdings gibt es noch viele anderen Welten, wie zum Beispiel die Hölle. Mittlerweile haben sich viele Wesen aus diesen unendlich vielen Welten auch hier angesiedelt. Darunter beispielsweise Engel, Dämonen, Werwölfe, Vampire, Fae oder Flussgeister, aber auch Menschen und viele andere. Sowas habe ich noch nie gelesen und ich finde diesen Ansatz super interessant. Natürlich hätte es bei dieser ausgeklügelten Welt wahrlich nicht geschadet, ein Glossar anzulegen und eine weitere Karte zu konstruieren, um sich alles noch besser vorstellen und Zusammenhänge leichter erkennen zu können. Aber vielleicht kriegen wir das ja im zweiten Band. Für mich ist das aber auch wirklich die einzige Kleinigkeit, die ich vielleicht kritisieren würde.


Ansonsten habe ich von der ersten bis zur letzten Seite wirklich ALLES an diesem Buch GELIEBT!!! =)))


Für mich gab es sehr viele typische Sarah J. Maas Elemente, die ich mal wieder absolut gefeiert habe! :D Allerdings gab es auch ein paar Dinge - abgesehen von den bereits genannten - durch die sich Crescent City für mich eindeutig von den anderen Büchern unterscheidet. Ich fand das aber sehr erfrischend und hervorragend umgesetzt.

Darunter zählt zum Beispiel der Stil. Dieser ist hier viel erwachsener, das heißt Beleidigungen (darunter zählen auch die von ihr sonst als "obszöne Gesten" umschriebenen Ausdrücke) werden direkt ausgesprochen beziehungsweise konkret benannt. Auch über Sex wird viel direkter gesprochen.

Das alles passt auch gut zu den Charakteren und insbesondere zu der Protagonistin Bryce. Sie ist ein Partygirl und steht auch dazu, denn sie liebt es. Sie liebt hohe Schuhe, enge Kleider, das Tanzen und Drogen jeglicher Art. Doch als ihre beste Freundin Danika brutal ermordet wird, gerät ihre Welt aus den Fugen . . . Ich habe Bryce absolut ins Herz geschlossen. Sie macht viele Fehler, ist vor allem am Anfang vielleicht nicht gerade die typische sympathische Protagonistin, mit der sich die meisten Leser identifizieren können und kann auch schwierig sein. Und genau deswegen habe ich sie immer mehr und mehr ins Herz geschlossen. Sie leidet sehr, lässt sich aber nichts anmerken, zieht stets ihr Ding durch und ist viel cleverer als die meisten ihr nach einem Blick auf ihr Erscheinungsbild zutrauen. Diese überraschenden Asse im Ärmel, diese ausgeklügelte Cleverness . . das ist ganz eindeutig etwas, was Sarah J. Maas ihren Protas gerne ab und zu verpasst. Ich liieebe diese Szenen. Die Entwicklung von Bryce und auch ein paar anderen Charakteren sowie deren Beziehungen zueinander zieht sich durch die gesamte Geschichte. Erfolgt in einer realistischen Zeitspanne und auf realistische Art und Weise. Das hat mir auch sehr gut gefallen.


Generell fand ich wie gesagt alles an diesem Buch komplett perfekt. Darunter zählt auch, dass den größten Teil des Buches über, die Handlung eher ruhig vonstatten gegangen ist. Durchgängige Action auf über 900 Seiten? Das hätte mir gar nicht gefallen. Trotzdem wurde es mir nie langweilig. Manchmal wurde ich vielleicht etwas ungeduldig zu erfahren, wer der Mörder war, aber das ist bei mir immer so und gehört bei solch kriminalen Elementen auch dazu, denke ich. Wären diese ruhigeren Szenen - die mich aber auch immer gefesselt haben! - nicht gewesen, hätte ich persönlich keine so tiefe Bindung zu den Charakteren aufbauen können, wie es jetzt der Fall war. Dadurch wurde die Geschichte für mich noch viel tiefgründiger. Nichtsdestotrotz waren die letzten 250 Seiten auf jeden Fall die besten. (Das sind die letzten hundert Seiten bei Sarah J. Maas Büchern üblicherweise immer.) Die Autorin hat mich schon über 200 Seiten vor dem Ende total fertig gemacht. Sarah J. Maas hat dieses Talent. Sie übernimmt die vollste Kontrolle über mich. Über meine Gefühle, Gedanken, Handlungen. Ich hatte so oft Gänsehaut. Die habe ich immer noch, wenn ich an manche Szenen auch nur denke. Als ich nur einmal kurz zwangsläufig eine Pause machen musste, weil meine Blase zu voll wurde, hat mein Kopf plötzlich nicht mehr aufgehört sich zu schütteln. Vielleicht weil er total leer war. Völlig überfordert mit all diesen Gedanken und Gefühlen, sodass er diese lieber kurz rausschmeißen wollte, um einigermaßen klarzukommen. Sarah J. Maas zerstört. Ich habe geflucht, geheult, gebangt, geschrien und saß fassungslos und geschockt da, zu keiner Reaktion fähig.

Es gab unglaublich viele unglaublich gute Plot Twists, so viele EPISCHE Szenen, die krasseste Spannung, den schlimmsten Nervenkitzel, das größte Gefühls - und Gedankenchaos und . . . wenn das der erste Band war, wie wird dann das Finale dieser Reihe erst aussehen? 🤯 Wie zur Hölle soll ich das überleben?


Der Schreibstil von Sarah J. Maas war wie eh und je geradezu göttlich - poetisch, wunderschön, bildgewaltig, berührend, episch, mitreißend und humorvoll.

Ach ja, um den herrlichen Humor an dieser Stelle nicht unerwähnt zu lassen: Die Dialoge waren mal wieder super amüsant und haben einfach nur riesig Spaß gemacht, mitzuverfolgen. An manchen Stellen hatte das Buch meiner Meinung nach auch einen Galgenhumor - auch etwas, das eher untypisch für Sarah J. Maas ist. Also ja, das Buch ist teilweise auch echt düster und blutig - ich finde ab 16 Jahre angemessen, auch wenn das natürlich immer ein wenig individuell ist.


Die Liebesgeschichte(n) finde ich im übrigen auch wieder wirklich sehr schön. Natürlich können die beiden gewisse SJM Pärchen (noch) nicht übertrumpfen, aber darum geht es auch nicht. Ich habe mit den beiden auf jeden Fall immer mitgefühlt und finde die Chemie mal wieder ganz toll.


Des Weiteren hat dieses Buch mich unglaublich berührt. Ich habe ja schon gesagt, dass es mich emotional extrem packen konnte, aber das lag nicht nur an den Plot Twists, den krassen Momenten. Es lag nicht nur daran, dass ich das Buch einfach so unfassbar gut fand und somit total mitgefiebert habe! Sondern es lag auch daran, dass die Thematiken, die durch die Entwicklungen der Protagonisten verkörpert wurden, mich total berührt habe. Durch den Klappentext kann man schon erahnen, worum es sich darum handeln konnte. Sarah J. Maas hat mich auch hier mit ihren tiefsinnigen Botschaften berührt. Ich bin einfach nur dankbar für diesen Menschen. Dafür, dass sie solche Herzensbücher für mich schreibt. Sie bereichert mein Leben im durch und durch positiven Sinne.❤


Ich habe das Gefühl, ich konnte nicht mal ansatzweise meine grenzenlose Begeisterung für dieses epische, perfekte Buch rüberbringen! Wahrscheinlich ist das hier auch kaum möglich, aber ich habe es versucht.

Schaut doch sonst einfach mal auf Instagram bei mir (@sunny.book.talk) vorbei. Ihr findet in meinem Story Highlight "Crescent City" alle meine Leseupdates zum Buch. Ihr müsst es lesen!


Fazit


Ich habe einen neuen Lieblings-Reihenauftakt von Sarah J. Maas (Ja, ich fand es noch besser als Band 1 von ToG und Acotar)!


Mit dieser einzigartigen, ausgeklügelten Welt hat Sarah J. Maas dank ihrer interessanten Ideen das Genre Fantasy neu erfunden. Der direkte, unverschönerte, erwachsenere Stil gepaart mit königlichem Humor war unfassbar herrlich und erfrischend!


Am besten gefallen haben mir aber wieder die wunderbaren Charaktere, die Plot Twists, die Spannung und die unzähligen Gänsehaut-Momente durch die vielen epischen Szenen (somit auch die tiefsinnigen Botschaften und die Emotionen)!❤


Sarah J. Maas


Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit ihrer Familie in Pennsylvania. Bereits mit sechzehn schrieb sie den ersten Entwurf zu ihrer Erfolgsserie "Throne of Glass". Ihre zweite Serie, "Das Reich der sieben Höfe", hat eine ebenso große internationale Fangemeinde. Die Bücher der gefeierten Fantasy-Autorin sind weltweit erfolgreich und wurden mittlerweile in 36 Sprachen übersetzt. Auch in Deutschland stürmt sie regelmäßig die Bestsellerlisten.


Gut zu wissen


  • "Crescent City - Wenn das Dunkel erwacht" ist der erste Band einer neuen Reihe von Sarah J. Maas. Voraussichtlich sollen es drei Bände werden, aber Das Reich der sieben Höfe hat gezeigt, dass die Autorin nie weitere Bände ausschließt. :D

  • Die limitierte Erstauflage enthält ein farbiges Tattoo mit einem tollen Zitat aus dem Buch sowie den außergewöhnlich schönsten Buchschnitt, den es je gegeben hat, also beeilt euch mit dem Kaufen! ;)

  • Band 1 der siebenteiligen Throne of Glass Reihe: "Die Erwählte"

  • Es gibt noch eine Vorgeschichte, der zeitlich ein Jahr vor Band 1 spielt: "Calaenas Geschichte (Novella 1-5)" (Bietet sich an, spätestens nach Band 4 und vor Band 7 zu lesen, muss man aber nicht.)

  • Es gibt im Englischen zwei Throne of Glass Schuber: Einmal die Bücher im Taschenbuch Format und einmal alle Bücher als Hardcover.

  • Es gibt im Englischen eine Throne of Glass Collector's Edition von Band 1.

  • Es gibt im Englischen und im Deutschen ein Throne of Glass Fanbuch mit vielen Ausmalbildern und Zitaten aus Band 1-5 und der Vorgeschichte.

  • Es gibt das englischsprachige Kartenspiel "Embers of Memory".

  • Die "Das Reich der sieben Höfe" Trilogie mit Band 4 als Extra Geschichte. Es gibt einen englischen und einen deutschen Schuber. Außerdem soll wohl noch mindestens ein weiterführendes Buch zu der Reihe erscheinen. Es gibt auch das große Das Reich der sieben Höfe Fanbuch mit vielen Ausmalbildern und Zitaten aus Band 1-3 sowie eine englischsprachige Das Reich sieben Höfe Collector's Edition von Band 1.



Ich hoffe, euch hat meine Rezension gefallen! Und jetzt gebt ihr bitte Geld aus für dieses Buch!!! =)

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag und bis zum nächsten Mal! Macht's gut!❤


#crescentcity #fantasy #highfantasy #fantasybooks #sarahjmaas #dtv #dtvverlag #reading #books #book #bookish #bookstagram #blog #bookblog #bookblogger #buchblog #lesen #buch #bücher #buchig #lieblingsbuch #review #rezension #quote #quotes #zitat #zitate

11 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now