[Rezension] Das Gegenteil von Hasen

Aktualisiert: Juli 19

"Er war wie ein Wolf unter den Hasen und ich wollte sein wie er."


Hallo, ihr Lieben. :)'

Mein erstes Buch von Anne Freytag war "Mein bester letzter Sommer" und es hat mir so gut gefallen, dass es sogar zu meinen Top 5 Jahreshighlights 2019 gehört hat. Nun habe ich endlich mein zweites Buch von der Autorin gelesen und ich kann schon mal sagen, dass es ganz anders gewesen ist als "Mein bester letzter Sommer" . . .


Viel Spaß! :D


"Jeder von uns ist in der Geschichte eines anderen der Böse."

~Das Gegenteil von Hasen


Website der Autorin


Dieses Buch ist


➳ schonungslos & ehrlich

➳ zum Nachdenken & Interpretieren anregend


➳ intensiv & melancholisch


Eckdaten


Autorin: Anne Freytag

Taschenbuch: 17,00 Euro

eBook: 13,99 Euro


Seitenanzahl: 416 Seiten

Verlag: heyne


Genre: Jugendroman



Inhaltsangabe


Sie sind in derselben Jahrgangsstufe und trotzdem in verschiedenen Welten. Julia, Marlene und Leonard im Zentrum der Aufmerksamkeit, der Rest irgendwo in ihrer Umlaufbahn. Dann geschieht etwas, das alles verändert: Eines Morgens macht plötzlich eine Internetseite die Runde, die bis dato auf privat gestellt war. Darauf zu finden sind Julias ungefilterte Gedanken, Bomben in Wortform, die sich in kürzester Zeit viral verbreiten. Es sind Einträge, die ein ganz anderes Bild des beliebten Mädchens zeigen, das alle zu kennen glauben.


Wer hinter der Aktion steckt, ist zunächst unklar, doch nach und nach kommt heraus: Gründe dafür hätten einige.


Meine Meinung


Ich weiß nicht so recht, was ich denken oder fühlen soll, nachdem ich dieses Buch beendet habe. Es ist auf jeden Fall besonders . . .


Fangen wir an mit dem Schreibstil, denn das ist es, was mir am leichtesten fällt zu rezensieren. Der Schreibstil von Anne Freytag ist wie schon bei "Mein bester letzter Sommer" ganz einzigartig und ich finde es wirklich wunderschön, wie Anne Freytag ihre Geschichten erzählt. Intensiv und faszinierend. Mit einem Hauch Poesie. Nicht nur die Handlung, sondern auch die Art und Weise wie Anne Freytag diese Geschichte geschrieben hat, regt zum Nachdenken und Interpretieren an. Zwischen den Zeilen sind viele interessante Gedanken und Ansichten versteckt, die teilweise nicht mal zu Ende gedacht wurden (man liest ja auch aus der Sicht von Teenagern, was finde ich auch sehr oft sichtbar wurde und alles glaubwürdig gemacht hat). Dadurch wird der Leser noch mehr dazu gebracht, wirklich über das Gesagte und Vermittelte nachzudenken. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch wenn für mich persönlich das Ende relativ offen war. Das war irgendwie wieder sehr anregend, sodass man über das Geschehene noch mehr nachdenkt und sich selbst überlegen kann, wie es mit den einzelnen Figuren weitergehen könnte. Andererseits ging es mir irgendwo auch etwas zu plötzlich und ich weiß nun nicht so richtig, ob ich dieses ein bisschen offene, plötzliche Ende gut oder schlecht fand. Wahrscheinlich eine Mischung aus beidem. :)


Die Handlung an sich war jedoch schon gut konstruiert. Meinetwegen hätte das Buch noch 100 Seiten mehr haben können, aber das spricht ja auch dafür, dass es mir echt gut gefallen hat. Ja, ich glaube, ich hätte alles gerne noch ein bisschen länger gehabt. Ich hatte das Gefühl, die Geschichte zieht sich über 2 Tage. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich das Buch in etwas über 2 Tagen gelesen habe. XD

So ab Seite 140 ging es richtig los mit der Spannung und dem Geschehnissen, die auch auf dem Klappentext stehen. Und diese 275 Seiten habe ich auch - ungeplant - an einem Abend durchgesuchtet. Also, es hat mir gute Lesestunden beschert, auf jeden Fall! =)

Des Weiteren habe ich den Plot Twist erst kurz bevor es eindeutig gesagt wurde, nicht so kommen sehen, was ich auch gut fand!


Übrigens liest man aus der Er/-Sie-Perspektive und die Sichtweisen wechseln die ganze Zeit. Die Geschichte wird schon erwähnt überwiegend aus der Sicht von Jugendlichen erzählt. Dementsprechend werden Themen wie Sex und das erste Mal, Gruppenzwang, Liebe, Mobbing und irgendwo auch die Suche nach sich selbst angesprochen. Manche Themen werden direkter angesprochen als andere. Fakt ist, dass ich über all diese Themen nachgedacht habe und oft auch eine neue Perspektive als die, die ich vorher kannte, erfahren habe.


Die veröffentlichen Blog Beiträge von Julia zu lesen hat mich ähnlich hypnotisiert, wie das Tagebuch von "Verity" (von Colleen Hoover geschrieben) zu lesen. Das waren wahrhaftig ihre rohen, ungefilterten Gedanken. Es war schockierend und ehrlich und direkt. So hat das Buch auch eine schonungslose Seite für mich bekommen. Es ist erstaunlich, welche Gedanken wir haben. Sie klingen ausgesprochen (oder im Internet veröffentlicht) viel gemeiner oder allgemein anders als sie vielleicht gemeint waren. Von den Blog Beiträgen hätte ich gerne noch mehr gelesen.


Fazit


Ein besonderes Buch über das Gute und Böse in uns & vieles mehr, dass mir wirklich gut gefallen hat!

Ich fand es nicht perfekt und gerade deswegen irgendwie wieder doch. Macht das Sinn?^^

Es werden wichtige Themen angesprochen und auf eine Art und Weise thematisiert, die den Leser selbst zum Nachdenken und Interpretieren anregt. Hier findet man viel zwischen den Zeilen. Besonders der Schreibstil hat mir hier wieder sehr gut gefallen, da dieser intensiv und einfach einzigartig ist.


Ich kann euch das Buch auf jeden Fall empfehlen, wenn ihr ein tolles Jugendbuch lesen wollt. Und wenn ihr Anne Freytag Fan seid, dann erst recht! Worauf wartet ihr? :D


"Die Wahrheit ist: Menschen glauben das, was sie glauben wollen. So funktionieren wir. Wir sind Rudeltiere. Wenn genug Leute in eine Richtung rennen, rennt der Rest hinterher. Wir orientieren uns an dem, was der Großteil tut oder denkt. Nicht an uns selbst, nicht an unseren Werten oder dem, was wir moralisch richtig finden. Sondern an dem, was man uns beigebracht hat. Das Kollektiv ist unser Richtwert."

~Das Gegenteil von Hasen


Anne Freytag


Anne Freytag hat International Management studiert und als Grafikdesignerin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete.

Für ihre Romane wurde sie bereits mehrfach nominiert und ausgezeichnet – unter anderem mit dem Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur.

Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.


Gut zu wissen




Ich hoffe, euch hat meine Rezension gefallen. :)

Schreibt mir gerne eure Meinung zu dem Buch unten in die Kommentare! =)

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag und bis zum nächsten Mal. Macht's gut!❤


#annefreytag #dasgegenteilvonhasen #heyne #heyneverlag #jugendbuch #jugendroman #book #books #bookish #reading #bookstagram #buch #bücher #buchig #lesen #blog #buchblog #bookblog #bookblogger #review #rezension #quote #quotes #zitat #zitate

7 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now