[Rezension] Das Vermächtnis der Grimms

Aktualisiert: 17. Mai 2019

**Lest dieses Buch!**


Hallo, meine Lieben. :)

Heute geht es um ein Buch, das ich eigentlich aus Zufall gelesen habe, indem ich spontan an einer Leserunde auf Bookstagram dazu teilgenommen habe. Das hat sehr viel Spaß gemacht und ich bin sehr froh darüber, denn dadurch habe ich eine neue unheimlich begabte Autorin gefunden; ich werde Nicole Böhm und ihre Werke auf jeden Fall weiter verfolgen. Denn mit "Das Vermächtnis der Grimms" habe ich das beste Fantasy Buch seit Langem gelesen. Ich hatte schon viele Highlights, aber das ist ein Highlight, das sich deutlich von den anderen guten Büchern hervorhebt . . hach, lest einfach meine Rezension oder klickt gleich auf das Cover und schmeißt diesen Wahnsinns-Buch in den Warenkorb! :D

Anmerkung: Wie bei allen Rezensionen auf meinem Blog gilt: Wenn du mehr zu dem Buch erfahren willst, klick einfach auf das Cover; dann wirst du zum entsprechenden Amazon Link weitergeleitet.

Oder du gehst auf die Website des Verlags oder fragst nach dem Buch im Buchladen deiner Nähe. :)


Viel Spaß! :D



Eckdaten


Autor: Nicole Böhm


Broschiert: 14,90 Euro


eBook: 4,99 Euro


Seitenanzahl: 484 Seiten


Verlag: Drachenmond


Genre: Fantasy, Krimi



Inhaltsangabe


Kristin Collins steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens: Ihr Bruder Brayden holt sie in seine Special Task Force, die Jagd auf den sogenannten Grimm macht ein wolfsartiges Wesen, das durch die Märchen der Brüder Grimm in die Welt der Menschen dringt und jeden mit Wahnvorstellungen verflucht, der über ihn liest. Je tiefer Kris in die Märchen abtaucht, desto mehr verschwimmt die Grenze zwischen Realität und Fantasie. Schließlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann und wer selbst Teil des Fluches geworden ist . . .


Zitat aus dem Buch


Masali waren schon verrückt geworden, weil sie die Macht der Fantasy nicht mehr ertrugen.

Wie ich's fand


Wo soll ich anfangen? Ich war gleich zu Beginn total begeistert. Der Einstieg viel überhaupt nicht schwer und da die ersten drei Worte "Es war einmal . . ." waren und der Anfang eher ungewöhnlich war, bin ich gleich daran interessiert gewesen, mehr von diesen faszinierenden Welten zu lesen. Die unterschiedlichen Perspektiven in Vergangenheit, Gegenwart und Märchenwelt sind einfach genial. Die Charaktere sind sehr lebendig und authentisch gestaltet und was mir besonders positiv aufgefallen ist, ist, dass die verschiedenen Personen auch wirklich verschieden sind. Jede Perspektive hat ihre eigene Atmosphäre und ihren eigenen Charme und das hat mich gleich zum Schwärmen gebracht.


Zum einen haben wir Kristin mit ihrem Bruder Brayden in der Gegenwart. Sie ist ein Mensch, hat aber eine besondere Gabe, mit der sie die Wahrheit hinter Worten und Symbolen in Form von Visionen sehen kann. Kris ist mir sympathisch, da sie stets menschlich und gut war und ich jede ihrer Gedanken nachvollziehen konnte.

Ash ist ein junger Mann, der in der Märchenwelt Abalion lebt. Er gerät ständig in irgendwelche Schwierigkeiten, was er aber mit seiner humorvollen Art wieder wettmacht. Zum Teil ist er wohl etwas albern, aber gerade deswegen hat er mir wahrscheinlich immer wieder ein kleines Lachen entlockt. Ich hatte keine Schwierigkeiten mit ihm, da er die Geschichte immer locker und mit einer ungewöhnlichen Mischung aus Witz und Verbitterung erzählt hat. Die Orte und Geschehnisse in Abalion wurden auch sehr authentisch rüber gebracht für mich.


Generell finde ich, dass die Fantasie in dieser Geschichte mit das Beste ist. Ich habe noch nie so viele tolle, außergewöhnliche Ideen gesehen, die auf eine so magische und komplexe Weise umgesetzt wurden. Vor allem zum Ende hin gab es noch mal so überraschende Wendungen, die mich ein ums andere Mal sprachlos hinterließen. Genial, keine Frage. Komplex aber wie gesagt auch. Das ist vielleicht auf eine Art auch unvermeidbar, dennoch gibt es diesen kleinen Kritikpunkt, der auch der Grund dafür war, warum ich für das Buch länger als üblich gebraucht habe. Es gibt Bücher, wie z. B. Selection, bei denen die Handlung vielleicht nicht so außergewöhnlich toll ist, bei denen du aber durch die Seiten fliegst und dich auch nicht so mächtig konzentrieren musst. Das war hier nicht. Wie schon gesagt, die einzelnen Handlungsstränge wurden absolut genial zueinander geführt und die Charaktere und die Fantasy & Krimi Elemente waren fantastisch, aber nach einem anstrengenden Tag abends im Bett, hat es mich manchmal einiges an Überwindungen gekostet, das Buch weiter zu lesen. Das ist alles natürlich nur meine persönliche Meinung und Empfindung und ich kann euch das Buch trotzdem wirklich empfehlen. Es verdient viel mehr Aufmerksamkeit und begeisterte Leser. =)


Fazit


"Das Vermächtnis der Grimms" von Nicole Böhm ist ein fantastisches Buch mit einer komplexen & genialen Handlung, die den Leser mit ihrer einzigartigen Mischung aus Krimi und Fantasy magisch in den Bann zieht und mit verschiedenen Perspektiven, bei denen die Charaktere stets authentisch rüber kamen. :D

Teilweise war das Buch etwas anstrengend zu lesen, da immer etwas passiert ist und man sich konzentrieren muss.


Ich vergebe 4,8 von 5 Blümchen. Normalerweise nehme ich keine so schrägen Zahlen, aber hier war es nötig, da es ein absolutes Hammer-Buch war und mir meine persönlichen Empfindungen dennoch z.T. im Weg standen. :)


Über die Autorin


Nicole Böhm wurde 1974 in Germersheim geboren. Sie reiste mit 20 Jahren nach Phoenix, Arizona, um Zeichen- und Schauspielunterricht am Glendale Community College zu nehmen. Es folgte eine Ausbildung an der American Musical and Dramatic Academy in New York, bei der sie ihre Schauspielkenntnisse vertiefte. Das Gelernte setzt sie heute ein, um ihre Charaktere zu entwickeln. Sie lebte insgesamt drei Jahre in Amerika und bereiste diverse Städte in den USA und Kanada, die nun als Schauplätze ihrer Geschichte dienen. Nach einigen kleineren Engagements kehrte sie zurück nach Deutschland. Sie fotografierte jahrelang nebenberuflich für eine Tierfotoagentur und verkaufte ihre Fotos an Bücher oder Magazine. Zurzeit lebt sie mit ihrem Mann und Pferd Bashir in der Domstadt Speyer. Sie ist Mitglied im Bundesverband junger Autoren und erstellt ihre eigenen Cover und Grafiken für ihre Geschichte.


Vieles mehr findest du auf ihrer Website, klicke hier. :))


Gut zu wissen


Hierbei handelt es sich um eine Dilogie, der zweite und abschließende Band soll wohl im Oktober 2019 erscheinen.

Außerdem hat die Autorin noch eine weitere endlos lange Reihe geschrieben; "Seelenwächter" werde ich mir sicherlich auch bald ansehen.



Das war es jetzt auch erst mal zu diesem Schätzchen. Wenn ich den zweiten Band gelesen habe, gibt es hier noch einmal eine abschließende Reihenvorstellung.

Deine Meinung zu diesem Buch interessiert mich sehr. Also ab damit in die Kommentare! ^^

Habt einen wunderbaren Tag und bis zum nächsten Mal, ihr Dreamies!❤


#fantasy #highlight #buchempfehlung #recommendation #jahreshighlight #drachenmond #drachenmondverlag #nicoleböhm #dasvermächtnisdergrimms #rezension #highfantasy #krimi #books

0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now