[Rezension] Jetzt ist alles, was wir haben

Aktualisiert: Apr 1

Sei die Beste. Und wenn nötig, sei unsichtbar.


Hallo, ihr Lieben. :)

Ich habe "Jetzt ist alles, was wir haben" eigentlich nur wegen des schönen Titels gekauft.

Vielleicht war es aber auch ein sechster Sinn, der mich dazu getrieben hat, dieses Buch mitzunehmen. Denn ich kann euch sagen: Es war wirklich toll!


Viel Spaß! :D


Dieses Buch ist


spannend


wichtig


➳ berührend



Eckdaten


Autorin: Amy Giles


Broschiert: 17,00 Euro


Taschenbuch: 10,00 Euro


eBook: 13,99 Euro


Seiten: 397 Seiten


Verlag: cbj


Genre: Jugendroman


Inhaltsangabe

Sei die Klügste. Sei die Beste. Und wenn nötig, sei unsichtbar.


Hadley McClauley hat mit diesem Mantra in ihrer Familie gelernt zu überleben. Nur so kann sie ihren Vater bei Laune halten. Denn hinter der makellosen Fassade der McCauleys verbirgt sich ein hässliches Geheimnis. Doch dann tritt Charlie Simmons in ihr Leben und zum ersten Mal spürt sie etwas wie Hoffnung. Hoffnung, dass alles am Ende vielleicht doch noch gut werden könnte . . .


Wie ich's fand


Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Es fängt damit an, dass die Protagonistin Hadley anscheinend die einzige Überlebende eines Flugzeugabsturzes ist. Dieser Beginn war fesselnd und man will unbedingt herausfinden, was genau passiert ist. Die Geschichte spielt im Damals und im Jetzt. Allerdings liest man vor allem im Damals, was mir sehr gut gefallen. Dadurch ist die Geschichte flüssig und ich hatte überhaupt nicht den Eindruck, dass der Lesefluss durch die Kapitel im Jetzt unterbrochen wird. Im Gegenteil, die Zeitsprünge haben die Geschichte einzigartig gemacht. Je weiter die Geschichte voranschreitet, je mehr ahnt man, dass irgendwas hier ganz und gar nicht stimmt. Hadleys Elternhaus ist nicht so perfekt wie es scheint . . .

Was genau hinter den sonderbaren Andeutungen sowohl im Jetzt als auch im Damals steckt, findet man nach und nach heraus. Und das ist total gut von der Autorin eingefädelt worden. Das Buch behandelt ein wichtiges Thema, über das ich auch schon mehrmals in Jugendbüchern gelesen habe. Für mich war es aber keineswegs langweilig, was einerseits am Thema selbst und andererseits an der tollen Umsetzung der Autorin liegt.


Der Schreibstil ist sehr leicht zu lesen. Die Geschichte hat mich gefesselt und ich bin, ohne dass Konzentration nötig war, durch die Seiten geflogen. Das mag ich persönlich auch immer sehr gerne und zeigt, dass die Autorin schreiben kann, denn die Geschichte hat mich auf jeden Fall gepackt.


Das liegt nicht zuletzt an den authentischen Charakteren. Hadleys Freunde, Charlie, Hadleys kleine Schwester Lila, ihre Eltern, sie selbst und auch alle anderen Nebencharaktere finde ich unglaublich gut und realistisch dargestellt. Jeder Charakter hat seine Macken, seine Ecken und Kanten. Seine Stärken und Schwächen. Nur gute Charaktere machen ein gutes Buch seinem Titel Ehre. Und ich habe die Charaktere sehr ins Herz geschlossen. Nicht zuletzt weil alles in diesem Buch sehr realistisch dargestellt wurde, sondern eben auch weil die Charaktere so echt wirkten, hat mir das Buch ein paar Mal die Tränen in die Augen getrieben. Ich hatte Kopfkino.


Fazit


Ein spannender Jugenroman mit einem wichtigen Thema, das toll umgesetzt wurde. Die Charaktere mitsamt der ganzen Geschichte wurden sehr realistisch und authentisch dargestellt und die Zeitsprünge haben die Geschichte einzigartig gemacht. :)


Ich habe nichts auszusetzen, das war einfach ein tolles Jugendbuch, das ich euch allen wärmstens empfehlen kann. Eine wirklich schöne Geschichte, die euch fesseln und bestimmt nicht kaltlassen wird! =)


4,5 ⭐


Über die Autorin


Amy Giles ist Werbetexterin und hat so ziemlich alles betextet, was man sich vorstellen kann, darunter Frühstücksflocken-Spots, animierte Websides und Katalogtexte für Anglerprodukte. Ihre wahre Leidenschaft gilt jedoch dem Schreiben von Romanen für Jugendliche. Sie lebt auf Long Island mit ihrem Mann, ihren zwei Töchtern im Teenageralter und einem Rettungshund. Ihr erster Roman, »Jetzt ist alles, was wir haben«, wurde mit dem Buxtehuder Bullen ausgezeichnet.


Gut zu wissen


  • Das Buch ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

  • Der englische Originaltitel lautet "Now is everything".

  • Die Autorin hat noch einen weiteren englischsprachigen Roman geschrieben, nämlich "That night".



Ich hoffe, euch hat meine Rezension gefallen und dass ihr euch das Buch vielleicht mal ein bisschen näher anschaut. :))

Habt einen wunderbaren Tag und bis zum nächsten Mal! Macht's gut!❤


#cbj #cbjverlag #jugenbuch #jugendroman #liebesroman #books #book #bookish #bookstagram #buch #bücher #review #rezension #zitat #zitate #quote #quotes #jetztistalleswaswirhaben #amygiles #blogging #bookblog #bookblogging #buchblog #blog

3 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now