[Rezension] Nicht weg und nicht da

Den Anfang kannst du nicht ändern, das Ende schon.


Hallo, ihr Lieben. :)

Dies ist mein drittes Buch von Anne Freytag gewesen und es gehört auf jeden Fall zu liebsten Jugendbüchern überhaupt. Warum das Buch so besonders und toll ist, bringe ich euch in dieser Rezension näher.


Viel Spaß! :D


"Diesen Tag wird es nie wieder geben. Also lebe ihn. Höre Musik. Lache. Und sei glücklich."

~Nicht weg und nicht da


Website der Autorin


Dieses Buch ist


➳ intensiv


➳ tief berührend


➳ wunderschön



Eckdaten


Autorin: Anne Freytag

Taschenbuch: 16,00 Euro

eBook: 12,99 Euro


Seitenanzahl: 480 Seiten

Verlag: heyne


Genre: Jugendroman


Inhaltsangabe


Nach dem Tod ihres Bruders macht Luise einen radikalen Schnitt: Sie trennt sich von ihrem mausgrauen Ich und ihren Haaren. Übrig bleiben drei Millimeter und eine Mauer, hinter die niemand zu blicken vermag. Als Jacob und sie sich begegnen, ist er sofort fasziniert von ihr. Doch Luise hält Abstand. Bis sie an ihrem sechzehnten Geburtstag aus heiterem Himmel eine E-Mail von ihrem toten Bruder bekommt – es ist die erste von vielen. Mit diesen Nachrichten aus der Zwischenwelt und dem verschlossenen Jacob an ihrer Seite gelingt es Luise, inmitten dieser so aufwühlenden wie traurigen Zeit das Glitzern ihres Lebens zu entdecken ...


Meine Meinung


Es beeindruckt mich jedes Mal aufs Neue und ich muss immer wieder darüber staunen, wie einzigartig Anne Freytag schreibt. Diese Frau ist so begabt. Eine echte, wahrhaftige Schriftstellerin. Immer wieder habe ich mich dabei ertappt, wie ich manche Sätze mehrmals gelesen habe und wie sie mir ein kleines, verzücktes Lächeln aufs Gesicht gezaubert haben. Ganz oft habe ich gedacht, wie toll ich diese Ansichten und Denkweisen finde, die in dem Buch, meist nur in einem Nebensatz, dargestellt wurden. Ich liebe Anne Freytag als Autorin einfach!❤


Gleich zu Anfang ist mir auch aufgefallen, dass die Kapitel immer sehr kurz sind, was angenehm ist und stets zum Weiterlesen anregt. Außerdem wechseln die Sichten zwischen Jacob und Luise, was ich abwechslungsreich und deshalb gut fand. Generell hat mir hier gut gefallen, dass man den Unterschied beim Lesen wirklich gemerkt hat. Leider hat das nicht jeder Autor so gut drauf, dass die Charaktere bei unterschiedlichen Sichtweisen auch unterschiedlich erzählen - sowohl von den Gedanken als auch von den Gefühlen her. Anne Freytag hat es drauf! =)

Die Charaktere . . Hach, wie ich sie liebe. Arthur und Julia, aber vor allem Jacob, Luise und Kristopher habe ich sehr ins Herz geschlossen und fand sie alle ganz ganz toll. Kristopher. Das ist Luises großer Bruder und er hat sich umgebracht. Und das ist die Ausgangssituation des Buches. Das heißt, obwohl Kristopher in dem Buch tot war, habe ich ihn ins Herz geschlossen - und zwar sehr!! Das finde ich bemerkenswert. Die Art und Weise, wie Anne Freytag Eigenheiten und Eigenschaften von Kristopher rübergebracht hat durch Erinnerungen und ähnliches, war so besonders und zum Greifen nah für mich, dass dieser Charakter mir schon fast am lebendigsten vorkam, auch wenn das gerade sehr paradox klingt. ^^ Jacob, Luise und Kristopher sind auf jeden Fall keine durchschnittlichen Charaktere. Sie sind alle "andersdenkende" Menschen. Es ist schwer zu beschreiben, aber auf jeden Fall habe ich eine besondere Bindung zu diesen Protagonisten aufgebaut.❤


Die Handlung empfand ich eher als ruhig, was aber perfekt zu der Geschichte gepasst hat. Es ist nicht wirklich so, dass ich das Buch durch gesuchtet habe, weil es ja so spannend war. Nein, ich habe durchaus ein paar Tage für das Buch gebraucht und musste es auch manchmal kurz zur Seite lesen, um die Wirkung, die die Geschichte auf mich hatte, zu verarbeiten. Das fand ich auch gut so.


Den Aspekt Musik fand ich auch unglaublich schön und gelungen in dieser Geschichte. Anne Freytag hat in jedem ihrer Jugendbücher eine Playlist zu dem Buch erstellt. Ich muss zugeben, ich höre nur sehr selten Musik beim Lesen und Playlists schenke ich in der Regel kaum einen zweiten Blick. Aber hier war es so, dass Jacob und Luise genau diese Lieder gehört haben, sodass man geradezu dazu aufgefordert wurde, dieselbe Musik in derselben Situation zu hören, wie Jacob und Luise. Das fand ich wunderschön gemacht und hat das Buch, das eh schon total berührend für mich war, noch viel intensiver gemacht. :))


Wie gerade schon erwähnt, . . . dieses Buch ist SO. BERÜHREND!! Geweint habe ich auf den letzten 100 Seiten zwei Mal. Das ist gar nicht mal so viel und ich habe auch nicht geschluchzt wie z. B. bei "Mein bester letzter Sommer" von Anne Feytag. Nein, es waren eher stille Tränen. Und manchmal habe ich auch innerlich geweint. Bis vor diesem Buch war mir nicht klar, dass das überhaupt geht. Aber bei diesem Buch habe ich es getan. Ständig. Ich habe ständig innerlich geweint und wurde auf eine unbeschreibliche, intensive Weise tief innen berührt, wie es so noch kein Buch bei mir geschafft hat. Allein wegen dieser Tatsache ist dieses Buch ein echtes Highlight für mich. Ich bin begeistert! =)

Es gehört zu meinen allerliebsten (Jugend-)Büchern überhaupt und ist und bleibt meiner Meinung nach einer der besten Romane der Autorin.


Fazit


Tieftraurig, melancholisch und schmerzvoll. Aber auch voller Hoffnung, Liebe und Lebensfreude.

Dieses Buch ist was ganz Besonderes.

Eine tief berührende, einzigartige und wunderschöne Geschichte.

"Nicht weg und nicht da" von Anne Freytag ist auf jeden Fall einer meiner absolut liebsten Jugendromane überhaupt und gehört zu den besten Büchern von Anne Freytag.❤

Ich bin begeistert! =)


Highlight🌟


"Wenn ich eins gelernt habe, dann, dass Zeit nicht wiederkommt. Dass eine Minute nach der anderen unerbittlich aus unserem Leben stirbt, und dass wir jeden Moment aufs Neue entscheiden müssen, ob wir sie verschwenden oder nutzen."

~Nicht weg und nicht da


Anne Freytag


Anne Freytag, geboren 1982, hat International Management studiert und als Grafikdesignerin und Desktop-Publisherin gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Erwachsenen- und All-Age-Romanen widmete. Für ihre ersten beiden Jugendbücher wurde die Autorin zwei Mal in Folge für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert. Für »Nicht weg und nicht da« wurde sie mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2018 in der Sparte Literatur ausgezeichnet.


Gut zu wissen




Ich hoffe, euch hat meine Rezension gefallen. Bitte lest dieses Buch - und alle weiteren von dieser begabten Autorin! =)

Welche Bücher habt ihr bisher von Freytag gelesen? Welches ist euer Favorit bisher?

Ich wünsche euch einen wunderbaren Tag und bis zum nächsten Mal. Macht's gut!❤


#annefreytag #heyne #heyneverlag #zitat #zitate #nichtwegundnichtda #jugendbuch #jugendromane #jugendroman #bookstagram #blog #buchblog #bookblog #rezension #bücher #buch #buchig #lesen #bookish #reading

0 Ansichten
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now