[Rezension] Verity

Aktualisiert: Apr 23


Ein unmoralisches Angebot. Eine unmögliche Liebe. Ein Tagebuch, das Unvorstellbares enthüllt.

Hallo, ihr Lieben. :)

Wer mich schon länger verfolgt, weiß, dass ich Colleen Hoover liebe. Mir fehlen nicht mehr viele Bücher, dann habe ich alle von ihr auf Deutsch erschienen Bücher gelesen. Ich habe sie alle geliebt. Auch ihr neuestes Buch, welches mal wieder in eine düsterere, erwachsenere Richtung geht, als die Geschichten der typischen CoHo.

Dieses Buch ist ein absolutes JAHRESHIGHLIGHT.

Website der Autorin


"Der Brief gleitet mir aus den Fingern und fällt zu Boden. [...] Ich will nichts von dem glauben, was ich da eben gelesen habe."

Dieses Buch ist


➳ verstörend


➳ genial


➳ fesselnd



Eckdaten


Autorin: Colleen Hoover


Broschiert: 14,90 Euro


eBook: 12,99 Euro


Seiten: 366 Seiten


Verlag: bold


Genre: (Romantischer) Psycho-Thriller


Inhaltsangabe


Die Jungautorin Lowen Ashleigh bekommt ein Angebot, das sie unmöglich ablehnen kann: Sie soll die gefeierten Psychothriller von Starautorin Verity Crawford zu Ende schreiben. Diese liegt seit einem Unfall, der unmittelbar auf den gewaltsamen Tod ihrer beiden Töchter folgte, im Koma.

Lowen akzeptiert – auch, weil sie sich zu Veritys Ehemann Jeremy hingezogen fühlt. Während ihrer Recherchen im Haus der Crawfords findet sie Veritys Tagebuch und darin offenbart sich Lowen Schreckliches . . .


Wie ich's fand


Da das Buch gleich mit einer ziemlich bizarren und durchaus gruseligen Situation startet, die aber durchaus realistisch dargestellt ist und kombiniert mit dem altbekannten lockeren Schreibstil von CoHo wurde, fiel mir der Einstieg ist Buch sehr leicht. Tja . . . und dann konnte ich das Buch 7 Stunden lang nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe kein Lesezeichen gebraucht. Zweimal musste ich auf Toilette, aber ansonsten habe ich pausenlos dieses Buch gelesen, in einem Rutsch. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich das schon mal so erlebt habe. Auf jeden Fall nicht mit einem Buch, das mehr als 150 Seiten hat.

Doch ich konnte einfach nicht mehr aufhören. Ich musste weiterlesen, ich musste wissen, was noch passiert und wie diese nervenaufreibende Geschichte endet.

Ich war nicht müde. Ich war einfach nur hypnotisiert von diesem einzigartigen Buch. Was Lowen in dem Tagebuch von Verity liest, ist wirklich verstörend und krank. Das ganze Buch ist ein wenig verstörend. Die Atmosphäre ist mysteriös und stellenweise auch echt gruselig. Ich habe bestimmt mehrmals entsetzt "Nein" geflüstert. Und ich habe es geliebt. Ich habe es geliebt, wie dieses Buch mich gegruselt, erschreckt, hypnotisiert, verstört, verwirrt und gefesselt hat. Ich glaube, ich habe nicht einmal gelacht. Oder auch nur geschmunzelt. Nein, Audrücke wie "Oha" oder "Ach du heilige Scheiße" oder "Nein" oder "Arrgghh" beschreiben dieses Buch wahrscheinlich bestens.


Die Charaktere waren alle sehr interessant. Vor allem natürlich Veritys Persönlichkeit zieht einen in den Bann. Ich mochte Crew und Jeremy sehr gerne und fand die Protagonistin cool. Sie war mal ein bisschen anders als die typische weibliche Prota und sie hat die Geschichte gut getragen. Sie hatte immer sehr ähnliche Gefühle und Gedankengänge wie ich, was mir persönlich schon wichtig ist.


Eins kann ich sagen: Ich bin auf jeden Fall froh, dass diese Geschichte nur Fiktion ist. Und sie ist nichts für schwache Nerven. Ihr solltet schon ein gewisses Thrilling aushalten können. ;)


Ich weiß gar nicht, was ich noch sagen soll. Das Setting - ein großes, dunkles, riesiges Haus - hat natürlich perfekt für die düster-mysteriöse Atmosphäre gepasst.


Okay, eine Sache noch: Colleen Hoover ist eine Göttin! Diese durchgehende hervorragende Spannung ist einmalig. Das Thema Schriftsteller sein bekommt hier eine ganz neue, unglaubliche geniale - wenn auch leicht beängstigende - Perspektive und . . dieses Ende. dieses ENDEEEE

Fazit


Eine gruselige, verstörende und vor allem fesselnde Geschichte, die vom Plot Twist und schriftstellerisch her einfach nur ein geniales Meisterwerk ist. Eine wirklich einmalige Geschichte, bei denen Wahrheiten verdreht werden. So ein Buch habe ich noch nie gelesen.

Und ich brauchte kein Lesezeichen.

Ein Buch, was man nicht aus der Hand legen kann, was man weiterlesen muss.

Sowas wollen wir lesen!


Jahreshighlight, 5 ⭐


Über die Autorin


Colleen Hoover sprang mit ihrem Debüt "Weil ich Layken liebe", das sie zunächst als eBook im Selfpublishing veröffentlichte, auf die Bestsellerliste der "New York Times" und verfügt seither über eine weltweite Fangemeinde. Auch in Deutschland hat sie längst die SPIEGEL-Bestsellerlisten erobert - mit "Nur noch ein einziges Mal" stand sie mehrere Wochen auf Platz 1. Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.


Gut zu wissen




Ich hoffe, euch hat meine Rezension gefallen. :))

Schreibt mir doch gerne unten in die Kommentare, welche Bücher von Colleen Hoover ihr schon gelesen habt und wie sie euch gefallen haben. Oder wenn ihr noch keine von ihr gelesen habt: Habt ihr es noch vor?

Habt einen wunderbaren Tag und bis zum nächsten Mal, macht's gut!❤


#coho #ch #bold #boldverlag #verity #colleenhoover #thriller #psychothriller #romantik #romance #books #bücher #buch #book #buchig #bookish #reading #lesen #bookstagram #buchblogger #buchblogging #buchblog #blog #blogging #review #rezension #quote #quotes #zitat #zitate #bookblog #bookblogging

10 Ansichten1 Kommentar
This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now